Startseite Galerie Panoramen Projekte Aktuelles Über uns Links Impressum Anne und Horst Helwig  Naturfotografie

Springspinnen, Salticidae

Die Springspinnen sind für uns eine der faszinierendsten Familien der Spinnen. Leider haben nur die wenigsten Arten deutsche Namen, sodass man auf die lateinische Bezeichnung angewiesen ist. Fotografisch sind sie eine echte Herausforderung. Sie sind meist in Bewegung und der mit einem einfachen Makroobjektiv erzielbare  Abbildungsmaßstab (1:1) reicht oft nicht aus. Wir haben versucht, Formenvielfalt, Beutefang- und Paarungverhalten in Bildern festzuhalten und zeigen hier eine kleine Auswahl. Besonders beeindruckend finden wir die Ameisenspringspinnen  (Mymarachne formicaria), die nicht nur wie Ameisen aussehen, sondern sich auch so bewegen. Balz- und Paarungsverhalten der Goldaugen-Springspinnen (Philaeus chrysops) und der V-Springspinnen (Aelurillus v-insignitus) haben uns ebenso in ihren Bann gezogen. Zu beiden Arten sind entsprechene Beobachtungen in Mai und Juni möglich.
Asianellus festivus (W) Goldaugen-Springspinne (M), Philaeus chrysops Goldaugen-Springspinne (W), Philaeus chrysop Goldaugen-Springspinne, Philaeus chrysops, drohende Männchen Goldaugen-Springspinne (W), Philaeus chrysops Goldaugen-Springspinne, Philaeus chrysops, Paarung Saitis barbipes (M) V-Springspinne, Aelurillus v-insignitus V-Springspinne, Aelurillus v-insignitus, Balz Marpissa pomatia (M) Marpissa pomatia (W), mit Beute Carrhothus xanthogramma (M) Carrhothus xanthogramma (W) Ameisen-Springspinne, Myrmarachne formicaria (W) Ameisen-Springspinne, Myrmarachne formicaria (M) Heliophanus melinus (W) Kreuzspringspinne, Pellenes tripunctatus Kreuzspringspinne, Pellenes tripunctatus